Benutzer:  Passwort:  
07.07.2018 - BLV-Meisterschaften Aktive, U20, U18
 
Badische Meisterschaften in Walldorf
Luzia Herzig erhält Ehrung für Landesrekord / 16 Medaillen für Bezirksathleten

Im Rahmen der Badischen Meisterschaften in Walldorf wurde Stabhochspringerin Luzia Herzig (TV Engen) für die Verbesserung des Badischen Rekords der U20 im Jahr 2017 auf 3,90m vom Präsident des Badischen Leichtathletikverbandes, Philipp Krämer, und dem neuen Präsident des Deutschen Leichtathletikverbandes, Jürgen Kessing, geehrt. Sie hatte ihren eigenen Rekord aus dem Jahr 2016 (3,77m) mehrfach verbessert. Zunächst musste sie sich aber auf ihren eigenen Wettkampf konzentrieren und übersprang dort 3,90m. An den aufgelegten 4,03m scheiterte sie dann knapp. Damit setzte die Vierte der Deutschen U23-Meisterschaften ihre Siegesserie bei Badischen Meisterschaften fort. Die U18-Stabhochspringerin Ella Buchner vom LC Überlingen setzte mit ihren übersprungenen 3,60m einen weiteren Glanzpunkt bei diesen Meisterschaften. Mit ihrem Sieg holte sie den zweiten Stabhochsprungtitel in den Bezirk Hegau-Bodensee. Sie wird in Rostock bei den Deutschen U18-Meisterschaften mit dabei sein. Den dritten Titel für die Stabhochspringer in der Region sicherte sich Tom Bichsel (LG Radolfzell) bei den U18 mit 3,80m. Er wird sich sicher in den nächsten Wochen noch weiter verbessern, wenn der perfekte Stab für ihn gefunden wird. Die Erfolge in dieser Disziplin vervollständigte Alexander Hoch, der mit 3,60m in der Altersklasse U20 Silber holte. Stark präsentierte sich auch Katja Schwab von der TG Stockach, die zur Abwechslung wieder mal Weitsprung machte und mit 5,51m sicher gewann. Für sie stehen noch die U20 Deutschen Meisterschaften auf dem Programm, die sie über die 100m Hürden bestreitet und sicher Chancen auf einen der vorderen Plätze hat. Einen Sieg holte auch Mona Wieland (TV Konstanz, U20) über 800m in 2:30,55min. Erfolgreich war auch Sabrina Strötzel vom TV Engen, die in drei Wettbewerben drei Medaillen holte. Im ersten Wettbewerb, dem Hochsprung, setzte sie sich mit einem gelungenen ersten Versuch über 1,60m an die zweite Stelle und holte Silber. Im Weitsprung, bei dem sie ebenfalls Aussicht auf eine der vorderen Platzierungen hatte, konnte die D-Kaderathletin nicht starten, da dieser zeitgleich stattfand. Über die 100m Hürden kam sie mit 15,10s ihrer Bestzeit nahe und kam als Dritte ins Ziel. Ebenfalls Platz drei und damit die Bronzemedaille gewann sie mit der 4x100m-Staffel in 52,37s. Magdalena Meßmer als Startläuferin, Maren Singer als Kurvenläuferin und Hanna Komin auf der Zielgeraden waren die weiteren Mitglieder die Staffel. Die Bilanz des Bezirks wurde durch sieben Silbermedaillen zu einem großen Erfolg: Langsprinter David Katterman (U18, LG Radolfzell) sprintete über 400m 51,33s und wurde Zweiter. Tom Bichsel (LG Radolfzell) holte mit 56,36m im Speerwurf ebenfalls Silber wie auch Marie Knobelspies vom gleichen Verein, die sich über 34,06m freute. Diskuswerferin Sarah Schillinger (U20, LG Radolfzell) erreichte mit 41,03m den zweiten Platz wie auch Miriam Glassner (Aktive, PTSV Konstanz). Sie lief mit 3 Hundertstelsekunden nur hauchdünn an Gold vorbei. Die Uhr zeigte für sie 14,69s. Sie war zuvor nach 12,78s über 100m Fünfte geworden. Bronze gab es für Leon Gruber (U18, LC Überlingen), der über 200m 23,41s lief. Über 100m wurde er Sechster in 11,65s. Weiteres Edelmetall eroberte Alexander Hoch im Speerwurf mit 51,11m.

  Autor: W. Herzig  
   
 
Luzia Herzig, TV Engen (li.) und Ella Buchner, LC Überlingen konnten im Stabhochsprung die Goldmedaillen bei den Aktiven und U18 in den Bezirk holen. Auch Tom Bichsel (Gold) und Alexander Hoch (Silber, beide LG Radolfzell) waren im Stabhochsprung erfolgreich.