Benutzer:  Passwort:  
27.08.2018 - Deutsche Mehrkampfmeisterschaften
 
Deutsche Mehrkampfmeisterschaften
Dreimal Top Ten im Mehrkampf

Mit Marisa Jurtz (W14) , Lisa Kramer (U18, beide LC Überlingen) und den Brüdern Tom (U18) und Ben Bichsel (M15) von der LG Radolfzell nahmen vier Bezirksathleten sehr erfolgreich an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Wesel teil. Die beste Platzierung mit den siebten Platz und 6117 Punkten erreichte Tom Bichsel im Zehnkampf. Er schaffte es, in den Disziplinen am ersten Tag nahe an seine Bestleistungen heranzukommen und konnte mit 6,06m sogar eine neue Bestleistung im Weitsprung aufstellen. Beachtenswert sind hier die 1,83m im Hochsprung und die 12,17m im Kugelstoßen (Persönliche Bestleistung „PB“). Am zweiten Tag begann er mit einem Strauchler über die Hürden, den er aber im Diskus mit Bestleistung (39,56m) wieder ausglich. Im Stabhochsprung (3,70m) und im Speerwurf (55,01m) lief es nicht so rund, aber im abschließenden 1500m-Lauf konnte er das Ziel, den siebten Platz zu halten, erreichen. Mit der Platzierung zeigte er sich sehr zufrieden. Er hatte nicht damit gerechnet, so weit nach vorne zu kommen. Sein Bruder Ben machte seine Sache genauso gut. Auch er konnte mit dem neunten Platz und 5124 Punkten im Neunkampf der M15 eine Top-Ten Platzierung und sogar die D-Kadernorm erreichen. Der Bronzemedaillengewinner der Deutschen Schülermeisterschaften im Stabhochsprung stellte sage und schreibe sechs neue Bestleistungen auf. Er startete mit 12,54s (PB) über 100m, 5,88m (PB) im Weitsprung, 12,22m im Kugelstoßen und 1,71m (PB) im Hochsprung. Am zweiten Tag glänzte er mit 41,93m (PB) im Diskus und 39,99m (PB) im Speerwurf. Nur im Stabhochsprung reichte es „nur“ zu 3,70m. Mit dem Gesamtergebnis war der talentierte Nachwuchsathlet sehr zufrieden.
Marisa Jurtz nahm ebenfalls an ihren ersten deutschen Mehrkampfmeisterschaften teil. Mit dem Erreichen des zehnten Platzes im Siebenkampf hat sie das
gesteckte Ziel genau getroffen. Mit ihrer aktuellen persönlichen Bestleistung (PB) von 3560 Punkten führt sie souverän die badische Bestenliste im Siebenkampf an. Den Wettkampf begann sie mit einer neuen PB im Hürdenlaufen als Viertschnellste mit 12.39 sec. Nach dem Hochsprung (1,49m), dem Kugelstoßen (9,69m) und dem 100m-Sprint (13,35s) lag sie nach dem ersten Tag an 15. Stelle. Am zweiten Tag sprang sie 4,99m weit, warf den Speer auf 33,25m und lief über 800m in 2:47,62min. Damit schloss sie mit dem zehnten Platz ab. Trainer Bernd Siebler zeigte sich beeindruckt von der Nervenstärke seiner Athletin, die sich keinen Aussetzer leistete und immer an ihren Bestleistungen dran war.
Auf Platz 25 und 4541 Punkten schloss Dreisprungspezialistin Lisa Kramer im Siebenkampf ab. Damit lag sie etwas hinter ihrer Bestleistung von 4775 Punkten, die sie dieses Jahr schon erreicht hatte. Dennoch war auch sie insgesamt zufrieden, da sie schon eine sehr harte Wettkampfsaison hinter sich hat. Im Hürdenlauf gelang ihr zum Beginn mit 14,77 eine Persönliche Bestleistung, dann hatte sie mit 1,45m im Hochsprung eine schwächere Disziplin. Mit 12,81s im 100m-Lauf schloss sie den Tag dennoch gut ab. Am zweiten Tag sprang sie 5,13m weit. Nach dem Speerwurf (31,11m) und den 800m-Lauf (2:37,22min) konnte auch sie stolz auf die erreichten Leistungen sein. Vor allem ihre Dreisprungsaison war überragend und sie konnte mit dem guten Abschneiden im Siebenkampf nochmal die Atmosphäre bei Deutschen Meisterschaften genießen.

  Autor: B. Siebler  
   
 
Marisa Jurtz vom LC Überlingen (Nr.67) erreichte bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Wesel mit dem zehnten Platz im Siebenkampf ihr Saisonziel. In Hürden stellte sie mit 13,39 sec eine PB auf und war vierschnellste des großen Teilnehmerfeldes.